Ukraine-Hilfe Göggingen e.V.
Gemeinsam für Frieden!

unsere bisherigen Aktionen

Auf dieser Seite informieren wir über unsere bisherigen Hilfsleistungen, Veranstaltungen und Ereignisse.

Weitere und aktuelle Informationen teilen wir auch in unserer WhattsApp-Gruppe: https://chat.whatsapp.com/JSgJR7AB9fXJRy02PNFPQy 



24.09.2022 - Spendenübergabe des Camping Club Welzheimer Wald e.V.

Die Camper des Campingclubs Welzheimer Wald e.V. und auch viele weitere organisierte Mitglieder im DCC  fanden sich an diesem Wochenende zum Herbstfest hier in Göggingen ein. Zum Abschluss des letzten Abends überreichte uns der 1. Vorstand Marcus Lehmann im Namen aller Spendenden einen Scheck in Höhe von 2.000 EUR. Er betonte in seiner Ansprache mehrfach den Dank an alle Mitglieder sowie die Zuverlässigkeit unseres Vereins, der dafür sorgt, dass 100% der Spenden auch ankommen.

Die Spendeneinnahmen kommen unserem Herbstprojekt zu Gute, in dem wir ukrainischen geflüchteten Jugendlichen hier in der Region mit trauma- und psychotherapeutischer Hilfe eine Unterstützung zugute kommen lassen wollen.
Wir als Verein bedanken uns bei allen Menschen der verschiedenen Campingclubs von Herzen für diese großartige Unterstützung.


24.09.2022 - Herbstbazar bei Weleda

Wie jedes Jahr fand auch am vergangenen Wochenende wieder der Herbstbazar auf dem Gelände der Weleda in Wetzgau statt. Dank der sehr guten Zusammenarbeit durfte auch wir uns mit unserem Stand wieder präsentieren und eifrig für Spenden werben. Parallel konnten alle Interessierten unzählige von unseren ukrainischen Mitbürgern gefertigte Schmuckstücke bewundern und auch käuflich erwerben, neben selbst gekochtem leckerem Borscht und gebackenem Kuchen, der sehr guten Anklang fand. Die Spendeneinnahmen kommen unserem Herbstprojekt zu Gute, in dem wir ukrainischen geflüchteten Jugendlichen hier in der Region mit trauma- und psychotherapeutischer Hilfe eine Unterstützung zugute kommen lassen wollen.

  • IMG_1201
  • IMG_1211
  • IMG_1202
  • IMG_1204



26.07.2022 - Hilfsfahrt Tierfutter und OP-Steril & Hygieneartikel


In den vergangenen zwei Wochen erreichten uns wieder zwei wundervolle Meldungen. Zwei äußerst engagierte Frauen in unserem Umfeld hatten es geschafft Unmögliches möglich zu machen. 

Christina Haury organisierte einen komplette VW-Bus-Ladung an OP-Material. Neben den üblichen OP-Schürzen konnten auch Kittel, Handschuhe, Mudschutz und Unterlagen in der Nähe von Offenburg abgeholt werden. Dank der Flexibilität einer unserer Mitglieder fand diese riesige Spende den Weg zu uns in die Garage um dann von einem ukrainischen Fahrer abgeholt zu werden. 

Parallel wurden ganz in der Nähe gut eine Tonne Tiernahrung gesammelt (vor allem für Katzen) und uns zur Abholung auf Paletten zur Verfügung gestellt. Gerade in diesen Tagen dürfen wir uns bewusst machen, dass auch diese Lebewesen unter den Bedingungen leiden. Glücklicherweise gibt es rund um die großen Städte immer wieder Freiwillige, die Ihre Häuser auch für Tiere öffnen und nicht selten über 20 neue Mitbewohner begrüßen dürfen. Um den Hunger auch an diesen Stellen lindern zu können, freuen wir uns ganz besonders über diese wundervolle Spende. Das Video der Katze beweist dies eindrucksvoll :-)


  • 765e0e6b-32f2-42a1-bfae-dd46ee93e92f
  • 831b354a-cf89-4793-bd39-cf2f50dc6c00
  • d7faf615-20b5-4cf1-a48a-b2345d1e5a7b
  • IMG_1096
  • IMG_1098
  • IMG_1099
  • IMG_1100
  • IMG_1109
  • IMG_9180
  • IMG_9181


08.09.2022 - Übergabe des Spendenlauf der Agnes von Hohenstaufenschule

Bereits im Vorfeld des Laufes kümmerten sich die Jugendlichen um so viele Sponsoren wie möglich und lief dann 20 min im Stadion. Mit vollem Elan wurde versucht, die Zeit bestmöglich zu nutzen, das heißt, möglichst viele Runden zu laufen.
Die Bewegung half in diesem Falle nicht nur den teilnehmenden Schülerinnen und Schüler an der Agnes von Hohenstaufen Schule fit zu bleiben, sondern ganz konkret auch Jugendlichen und Kindern in der Ukraine.
Diese können durch die gesammelte Spende an einem Programm teilnehmen das sie beim Verarbeiten ihrer traumatischen Kriegserfahrungen und -verluste psychisch stärkt und neuen Lebensmut gibt. Mehr dazu hier: Projekt Traumatisierte Kinder

Damit setzt die AvH als Schule mit sozialem Schwerpunkt auch ein ganz klares Bekenntnis als ausgezeichnete "Schule gegen Rassisimus, Schule mit Courage" und zeigt uns, wie mit vielen kleinen Schritten gemeinsam eine großartige Unterstützung geschaffen werden kann.
Die stolze Summe an erzielten Spenden in Höhe von 1.300 € wird direkt über die Ukraine-Hilfe-Göggingen e.V. in die Ukraine weitergeleitet. Herzlichen Dank dafür!
 



09.06.2022 - Spendenübergabe QL TOUR RAUM Übelmesser

Neben den bereits über unsere Spendenbox gesammelten Geldspenden (wir haben am 13.05.2022 berichtet) hat der QL TOUR RAUM Übelmesser in Heubach eine weitere Spende zusammengetragen, die wir in der Übergabe für unseren Verein übernehmen durften. Zu den Eintrittsgeldern und dem Verkauf von Getränken hat der Verein nochmals einen großzügigen Betrag draufgelegt und einen wahnsinnigen Betrag von 1.500 EUR gespendet. Vielen herzlichen Dank an dieser Stelle auch an Susi, die uns in der Organisation kräftig unter die Arme gegriffen hat.


04.06.2022 - 6. Hilfstransport 

Bereits zum sechsten Mal sind unserem Spendenaufruf viele Menschen gefolgt und haben uns mit verschieden Spendengütern unterstützt. Nach drei Sammeltagen konnten die Spenden gut verpackt und gekennzeichnet in das von der Gärtnerei Umbach zur Verfügung gestellten Fahrzeug verladen werden. Diesmal ging es direkt an Przemysl an die ukrainische Grenze um die Spenden persönlich an Olgas Schwägerin und ihre Organisation zu übergeben. Das Wetter stellte uns und die Kartons vor eine kleine Herausforderung, die wir dennoch lösen konnten. Inzwischen sind viele der Spenden bereits am Zielort angekommen. 

Der Rotary-Club Schwäbisch Gmünd unterstütze uns mit zwei autarken Wasserfiltern PAUL von der Universität Kassel, die in einem Kinderkrankenhaus mit teils abgeschnittener Frischwasserversorgung helfen soll.

Zudem haben wir vor Ort die Hilfsorganisation Humanity First kennengelernt, die in den letzten 3 Monaten direkt am Grenzübergang Geflüchtete mit Trinken, Essen und medizinischer Hilfe geholfen haben. Unbegreiflich welch schwierige Situation dies für alle vor Ort gewesen sein muss, vor allem in den noch unerbittlich kalten Tagen des Winters. Die Eindrücke haben sehr emotional und nachdenklich auf uns gewirkt. Ist das wirklich alles notwendig und wo wird uns das in den kommenden Jahren hinführen...  Auf der Rückfahrt konnten wir so Zelte, Lebensmittel und weiters Equipment zurück nach Deutschland bringen und ersparten Mensch und Umwelt eine weitere Rückholfahrt. Danke an alle, die uns vor Ort und unterwegs so tatkräftig unterstützt haben.

  • 0529dbed-bd72-401b-a66a-a94deab59700
  • 115c2a59-e7d8-472d-9b48-e7ab4f4a35a8
  • b25c70bf-2432-4604-9ab0-f8359ba86bed
  • IMG_0536
  • IMG_0555
  • IMG_0558
  • IMG_0560
  • IMG_0565
  • IMG_8751
  • IMG_8758
  • IMG_8765
  • IMG_8773
  • IMG_8782
  • IMG_8819
  • IMG_8840


 


20.05.2022 - Scheckübergabe

 

Am 20.05.2022 trafen sich die Camper des Campingclubs Welzheimer Wald e.V. zu einem allgemeinen Informationsabend in den Räumen des KTZV Göggingen. Nach kollektiver Stärkung und lockerem Austausch leitete der 1. Vorsitzende Marcus Lehmann zum offiziellen Teil über, zu dem auch die Ukraine-Hilfe Göggingen eingeladen war. Wir durften ausführlich über unsere bisherigen Aktivitäten berichten, diese mit Bildern untermalen und Fragen der Mitglieder beantworten.
Auch der Campingclub hat sich in den letzten Monaten für die Hilfe zu Gunsten der ukrainischen Bevölkerung stark gemacht und ein Spendenkonto eingerichtet. Camper aus dem gesamten Bundesgebiet haben sich an der Aktion beteiligt und tun dies fortlaufend.
In einem feierlichen Akt überreichte uns Marcus Lehmann, stellvertretend für die vielen Mitglieder, einen Scheck in Höhe von 3.500 EUR. Dieses Geld wird über uns in ein Langezeitprojekt für traumatisierte Waisenkinder in der Ukraine verwendet um die Schrecken der vergangenen Monate verarbeiten zu können.
Wir als Verein bedanken uns bei allen Menschen der verschiedenen Campingclubs von Herzen für diese großartige Unterstützung.

 

 


13.05.2022 - Übelmesser

Endlich wieder Konzerte - der erste Konzertabend im Übelmesser in Heubach nach der langen Zeit der Pandemie war ein besonderer Tag. Und die Organisatoren haben sich dazu entschieden dies zu einem Benefizkonzert zu Gunsten der Ukrainehilfe Göggingen zu machen. Neben The Band S waren auch  By Chapter & Verse dabei, die uns ordentlich einheizte. Vielen Dank an den QLTourRaum Heubach, Susi, Rebekka und Tom für die tolle Organisation!

  • 466089a3-d302-4ffd-baa8-746029490dfd
  • FEC36879-F2C7-442F-89AB-9ABD64F903B1
  • IMG_0270
  • IMG_8605
  • IMG_8606



07.05.2022 - Kunsthandwerkermarkt Weleda

Am Wochenende durften wir einen ganzen Stand auf dem Kunsthandwerkermarkt im Erlebniszentrum der Weleda aufstellen. Neben der Präsentation unseres Vereins und den Kontakt mit den Menschen vor Ort haben unsere ukrainischen Mütter viele schöne Dinge gebastelt, genäht und gehäkelt. Diese wurden zu Gunsten des Vereins verkauft und laufen in das gesamte Spendenaufkommen ein. Über das Wochenende wurden exakt 666 EUR gespendet!

 

  • 135e5328-a1de-422c-aa5e-6962946b4687
  • IMG_0151
  • 22e7785b-397f-4dc0-8d81-668a8afc9d11
  • 50a49498-f073-4bf9-b8e6-15d83c3da39f
  • 6d47f080-2046-41c3-94ea-450b1f2b2841



27.04.2022 - Update zum 4. Hilfstransport

 Die Tagen fließen in Wochen, die Wochen fließen in Monate. Der Krieg gegen die ukrainische Freiheit ist immer noch da. Ich weiß nicht wie es euch geht. Wir haben hier eine Achterbahn an Gefühlen in den letzte Wochen erlebt. Erschreckende Bilder und Nachrichten die einen fassungslos machen und die Seele zum schreien bringen vermischen sich mit den Nachrichten von Hoffnung, Freude, Mut und Liebe zu den Menschen.

So wie auch diese Nachricht, die wir bekommen haben, nachdem Teile der letzter Lieferung, bei der ein Ultraschall Gerät mit dabei war, nach Charkiw geliefert würde:
„Vielen Dank an Sie! Ich kann das nicht in Worte fassen was ich fühle, am liebsten würde ich dich fest umarmen und weinen...
Du bist mein allererstes Wunder im Leben. Nach dem wir das Ultraschall bekommen haben wurde mir klar, dass es eine höhere Quelle der Menschlichkeit und des Guten gibt – das ist dieselbe wie Gott. Wir hier sind schockiert über ein solches Wunder! woher? Wessen ist das? Und ich habe nicht einmal Antworten ... Ich sage: Es gibt Olga ... Sie wohnt entweder in Deutschland oder Polen ...
Wenn wir gewinnen, werden viele über dich schreiben ... jetzt müssen wir schweigen, so soll es sein“
♥️♥️♥️

Nach dieser Nachricht haben wir sehr viel Demut und Dankbarkeit gespürt. Die Arbeit der Volontäre ist mit viel Aufwand und Kraft verbunden. Gleichzeitig ist immer die Sorge da, ob alles richtig ankommt, zum Einsatz kommt und wirklich gebraucht wird. Das Gerät steht jetzt in der größten Not-Aufbahme im Charkiw und rettet Leben. So viel, wie auch viele andere Sachen die wir geliefert haben.

Nochmals einen ganz persönliche Dank dieses Mal an Sven vom Fussball-Verein in Lorch dass er diese Sammlung organisiert und umgesetzt und letztendlich uns die Möglichkeit gegeben hat, die Sachen zu transportieren! Und wie immer DANKE 🙏 an die vielen helfenden Engelein, die unsere Verein tragen und unterstützen!

 

  • 1
  • 288905d0-2615-4f34-999e-f46b329bee5d
  • 4a7c0c24-e37f-4288-8d96-e27d061f2757
  • 608e2ceb-9299-42ed-ab6c-03f0d61a0df5
  • 6870ab98-17cb-4416-8b14-bc1481e1d57b
  • 7539e46f-5608-4687-a5a5-eb231d5eca60



22.04.2022 - Blütenfest im Himmelsgarten

Am Sonntag haben ein Teil unserer bei uns in Göggingen wohnenden Ukrainerinnen zusammen mit dem Suppenstern eine ukrainische Suppe für das Blütenfest im Himmelsgarten gekocht. Auch Herr Arnold, Bürgermeister von Schwäbisch Gmünd war mit dabei und hat Suppe an die leicht durchnässten Besucher ausgegeben.

Link zum Zeitungsartikel in der Gmünder Tagespost



09.04.2022 - 4. Hilfstransport

Dank dem unfassbar großen Engagement von 14 Sportvereinen in Lorch und Sven Scheller konnten wir letztes Wochenende unsere bisher größte Menge an humanitären Hilfsgütern mit einen 40-Tonnen-LKW, wieder gespendet von der Spedition Beck nach Warschau bringen. Schon am darauffolgenden Dienstag ist alles in Lemberg angekommen, von wo aus die Hilfsgüter von der Organisation, die Olgas Schwägerin leitet, weiter verteilt werden.

Auf den Fotos könnt ihr auch die Nichten von Olga sehen, die sehr eifrig bei der Entladung helfen. Die Hilfsmittel werden unter anderem wie folgt in unterschiedliche Gebieten verteilt:
- Decken und Kissen in Flüchtlings-Unterkünfte
- Essen und Hygieneartikel in die Gebiete, die vom Kampf betroffen sind
- das Ultraschall-Gerät und ein EKG wird direkt nach Kharkiv geliefert

Besonderen Dank auch an die Schatz-Gruppe aus Schorndorf, die uns mit einer großen Geldspende unterstützt hat um Spritkosten und weitere Medikamente finanzieren zu können

  • 49c117a9-a49e-4a7b-a382-b29f87fd5174
  • b40ae0c7-f08e-484e-9eed-135843ed8d0c
  • IMG_7519
  • IMG_7528
  • IMG_8320
  • IMG_8321
  • IMG_8325
  • IMG_9724
  • IMG_9725
  • IMG_9727
  • IMG_9732
  • IMG_9800
  • IMG_9754
  • IMG_9744
  • IMG_9738



06.04.2022 - Spendenaktion im Rahmen der Wildner Events

Auf herzliche Einladung von Günther Wildner durften wir auf der Veranstaltung "Die Welt im Sucher" einen Spendenstand aufstellen und alle Besucher von den aktuellen Aktivitäten unseres Vereins berichten. Schon am 25.03.2022 lud uns Günther Wilder auf den Multivisionsvortrag "Europas Norden" ein. An beiden Aktionen wurden uns mehr als 300 EUR gespendet, wofür wir allen Spendern herzlich danken.

  • 2fc9dccd-333e-4304-bf1b-e2605b1ac501
  • IMG_9549
  • IMG_9692
  • IMG_9698




05.04.2022 - Fotoshooting für Pässe und Aufenthaltserlaubnis

 In der Zwischenzeit haben wir hier vor Ort die ankommenden Menschen mit betreut, Kleider und Fahrräder an sie verteilt und ihnen bei der Anmeldung im Rathaus und Übersetzungen unterstützt. Dazu gehörte auch die Vermittlung von Wohnungen um möglichst passende Familien zu den aufnehmenden Familien zu finden.

Mein Unternehmerkollege und Fotograf Johann Schrauf hat für alle eine Fotosession für Passfotos ermöglicht! Es wurde an einem Vormittag kostenlos 30 Passbilder gemacht! Danke für diese großzügige Spende!

 

  • 1
  • 4
  • 2
  • 3



03.04.2022 - Update nach letzter Spendenfahrt

Heute möchten wir einen Zwischenbericht zu unseren Aktivitäten melden. Olga war und ist leider die letzten zwei Wochen krank, aber es passiert Vieles dank der großen Unterstützung unserer Vereinsmitglieder und allen weiteren großartigen Menschen, die uns helfen!

Die vorletzte Lieferung von Medikamenten ging direkt in das Kharkiv Gebiet an örtliche Arztpraxen. Sie wurden von Olga’s Eltern per Hand mit Aufzeichnungen: Humanitäre Hilfe beschriftet, damit gewährleistet ist, dass sie kostenlos verteilt werden. Die Dankbarkeit ist so groß!!! Eine Familie mit einem 7-jährigen Kind, das an Epilepsie leidet, war so erleichtert und dankbar, da die Lage für sie aussichtslos erschien. Viele Menschen sind durch den Stress zudem sehr schwach und es kommen daher viele Krankheiten hoch die sie hatten. Wir möchten euch zeigen, dass eure Geld wirklich das Leben von vielen Menschen erleichtert und rettet!
Im weiteren wurden Schlafsäcke und ISO Matten an die Verteidiger gegeben. Olgas Vater unterstützt die Soldaten auch immer wieder mit selbst gemachtem Ziegenkäse :))))

 

  • 1717fdb8-12b0-4f5b-a564-901cd8dc051c
  • 93c1495f-673e-4145-965d-7d776828440e
  • a1496860-ebce-40fe-adac-1ea58903d25b
  • 1cc94968-df4c-4ebf-89a4-15263e78de71
  • 286d99a0-b09c-4066-ab4c-9da46f7d8aeb



01.04.2022 - große Karton-Spende 

für unsere kommenden Hilfstransporte, vor allem den großen Transport am kommenden Wochenende, hat uns die Firma Weleda eine riesige Zahl an Kartons zur Verfügung gestellt. Damit können wir die vielen Hilfsgüter, die uns gespendet werden, einheitlich und passend verpacken, um sie im Anschluss gut auf Paletten vorbereiten können. 

  • IMG_9580
  • 114f9005-4bbe-43c6-8a7b-8f3b9304f091
  • IMG_9577
  • IMG_9578



30.03.2022 - Willkommensfeier im Vereinsraum Göggingen

Heute fand eine kleine Willkommensfeier für die bisherigen Ankömmlinge aus der Ukraine, ihren aufnehmenden Familien sowie allen interessierten Unterstützern und Helfern statt. In der Gemeindehalle kamen rund 60 Personen zusammen, die die Zeit genutzt haben um sich kennenzulernen, auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen um den Start zu erleichtern. Begegnung, Austausch und geselliges Beisammensein waren ebenso wie die Beantwortung diverser Fragen im Mittelpunkt gestanden. Auch konnten wir Fahrräder und Kleidung weitergeben und das ein oder andere Lächeln in der Situation zaubern.

  • IMG_4093
  • IMG_4099



26.03.2022 - der nächste Hilfstransport

Diese Woche haben wir uns wieder mit Medikamenten-Bestellungen beschäftigt. Lieben Dank an dieser Stelle an Frau Matuschek und die Apotheke an der Weleda, dass sie uns bei dieser wichtigen Aufgabe mit Rat, Tat und Kraft unterstützt. Somit haben wir heute im Auto lebensnotwendige Arzneimittel, die diesmal in einen Vorort von Kharkiv kommen (Einwohnerzahl etwa 30.000 Menschen, von denen die Mehrzahl ältere Menschen sind). Wir versorgen sie Dank der großzügigen Spenden mit Herz/Kreislauf, Diabetes, Asthma und weiteren Arzneimitteln. Die Lieferung ist sowohl namentlich für bestimmte Personen als auch für die örtliche Arztpraxis geplant. Das alles bringen wir heute&morgen diesmal direkt an die Grenze, wo es meine Schwägerin abholt und persönlich weiter schicken wird. Außerdem haben wir im Auto sieben Plätze und hoffen, an der Grenze wieder jemanden mitnehmen zu können, der gerade Zuflucht sucht.

An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Spender:innen bedanken, ohne Eure Unterstützung wäre dies alles nicht möglich - egal ob mit Sach- oder Geldspenden!!! Dieses Mal haben wir einen VW-Bus vom Autohaus Bierschneider in Schwäbisch Gmünd bekommen! Danke 🙏🏻 🇺🇦♥️!!!
  • IMG_9567
  • IMG_9564
  • IMG_9563
  • b7e22dbb-e224-4172-a8a3-51acc215a29b
  • 7d27b791-4d3f-4ed5-a1d0-cfd7f2ea8992
  • 8c60c5c0-5c5b-4616-ab10-33ed0a3915a7
  • 9ddc668a-0fbd-49a7-bd1a-0f9bc6924620



20.03.2022 - wie Eure Hilfe ankommt

 

wir möchten Euch hier ein Video aus einem Keller in Charkiw senden, auf dem Ihr sehen könnt, dass Eure Spenden auch angekommen sind. Anna, eine Volonteurin, erzählt auf russisch genau, an wen die einzelnen Spenden gehen. Sie werden an Menschen in verschiedene Schutzräume verteilt, zum Teil auch in die U-Bahn-Tunnel, in der sie Schutz suchen. Anderes wird ins Krankenhaus gebracht oder zu den Menschen, die Charkiw verteidigen. Besonders berührt haben uns die drei Kisten mit Süßigkeiten, die "in den Bunker für die Kinder gehen". Uns fehlen weitere Worte dazu.
Danke nochmals für Eure so wertvolle Unterstützung, die den Menschen so sehr in den schwierigen Zeiten hilft.

 



19.03.2022 - Benefiz-Verkaufstag bei Weleda

Eine Spendenaktion zugunsten der Initiative „Ukraine-Hilfe Göggingen“ fand heute im Weleda Erlebniszentrum in Schwäbisch Gmünd statt. Alle Einnahmen aus dem Verkauf von Weleda Produkten an diesem Tag gingen an die Initiative „Ukraine-Hilfe Göggingen“. 

 

Wir basteln dafür die Friedensvogel die Menschen als Dankeschön mitnehmen können!
Olga dankt ihrem tollen Arbeitgeber, der Firma Weleda AG und Claudia Langer, für diese tolle Idee und Initiative!

 

  • 075e0d59-86cf-4adf-a6aa-21ee5d141797
  • 17bbfdff-6a9d-46bd-b1c5-1f6b3aaa22bf
  • 1839fb90-51f9-43dd-b515-e626340c54b3
  • 2486a8ed-a9ea-4b1a-8410-6d577e78381f
  • 48df5a98-1bcd-4756-bf52-db7dd4dfa965
  • 91c91120-757e-49d9-a3f6-72448b86a838
  • a4cb0775-6353-4669-9c7e-c6ebdac08efc



14.03.2022 - Gründungsversammlung

heute Abend wurde der Verein Ukraine-Hilfe Göggingen gegründet. Die 13 Gründungsmitglieder versammelten sich zur Gründungsversammlung und unterzeichneten die Satzung des Vereins und wählten die Ämter des Vorstands

1. Vorsitzende - Olga Gerashchenko

2. Vorsitzende - Katrin Schabel

Schatzmeister - Markus Wittmann

Schriftführer - Jörg Roshau


13.03.2022 - Benefizspiel des TV Heuchlingen

Gestern hat auch der TV Heuchlingen bei seinem Heimspiel Geld für unsere Aktion gesammelt! Danke auch hier für die tolle Aktion und Unterstützung!



12.03.2022 - 3. Hilfslieferung für die Ukraine

 

Heute möchten wir euch unseren Bericht über die Fahrt nach Warschau mit 3 Fahrzeugen geben!
Dieses Mal haben wir fast 12 Tonnen nach Polen gebracht!!! Eine unglaubliche Leistung von allen, die so aktiv gesammelt haben. Wir haben alles in Warschau in unserem Lager abgegeben und die Lieferung wurde am selben Tag noch abgeholt! Darin sind wichtige Medikamente für Kharkiw und Ost Ukraine, Babynahrung und Windeln, Hygiene Artikel, Nahrung, Kleidung, Bettwäsche sowie Isomatten und Schlafsäcke. Danke an Marius, Lutz und Frank fürs sammeln, packen, fahren und die Hilfe !
Ganz besonders möchten wir uns an dieser Stelle auch bei all unseren Nachbarn bedanken, die uns nun zum dritten Mal zur späten Stunde geholfen haben, auch die kleinsten Lücken der LKW's noch zu befüllen. Ohne Euch hätten wir das alles niemals geschafft!

 

 

Zusätzlich zur Lieferung von Humanitärer Hilfe wollte Marius, der uns beim Sammeln geholfen hat und mitgefahren ist, eine Familie mit bis 8 Personen aufzunehmen. Dafür sind wir in Warschau zum Busbahnhof gefahren, um jemanden zu finden. Die Lage war sehr bedrückend. Viele Menschen lagern dort unter unwürdigen Verhältnissen, die auf eine Fahrtmöglichkeit weiter in Richtung Westen warten. Einige von ihnen ohne Ziel und ohne zu wissen, wo sie hin sollen....
Wir haben zwei Frauen mit Kindern gefunden die mit uns fahren wollten.
Nach einer Übernachtung in Dresden sind wir gestern Nachmittag in deren neuer Wohnung angekommen. Die Freude war groß: die Wohnung ist sehr schön, viele Menschen haben bis Samstag Abend alles vorbereitet, geputzt und eingekauft was die Familie jetzt braucht! Ich danke von Herzen Marius mit seinem gesamten Team (vor allem an Martina, die alles organisiert hat) dass ihr mit offenem Herz und so viel Liebe dieser Familie eine sichere Zukunft ermöglicht!

 

  • 1c785da9-23ee-4ab2-ba47-a94cf5c6cde1
  • 20220314-lager mit Team
  • 20220314-neue Gastfamilie
  • 2459584c-d782-4e7d-addd-2871489348a9
  • 707b4132-d6bc-46d0-af0d-92a94f1e6391
  • 7cbf2c6d-129f-4386-bd62-76ec3d196ffe
  • be3fc7ac-5c5b-41e6-b704-37f32de3184a
  • db4afeb7-ded2-4b6a-8eb7-5a31110498a8
  • IMG_5211
  • IMG_5249
  • IMG_5291
  • IMG_9145



07.03.2022 - weitere Hilfslieferung aus Eggenfelden

Nachdem an unserer Sammelstelle in Eggenfelden bei NB Baumaschinen das Spendenaufkommen unglaublich hoch war, konnten wir dies nicht mitnehmen. Dafür hat ein Unternehmer kurzerhand mit seinem LKW alles geladen und ebenfalls in unser Lager nach Warschau gebracht. Großartig was ihr auf eigene Faust gesammelt habt! Danke!



09.03.2022 - nächste Hilfslieferung für die Ukraine

Schon drei Tage später brachen wir ein weiteres Mal auf, um vor allem Medikamente in unser Lager bringen zu können. Aber auch der Hilferuf von zwei Familien hatte uns erreicht, denen wir eine sichere Fahrt in unsere Gemeinde ermöglichen wollten. Eine Familie war bereits mit einem eigenen Auto unterwegs, was bedeutete, dass Olga hinter dem Steuer platz nahm. Die Freude war riesig, als wir nachts nach Hause kamen und eine wundervolle Begrüßung unserer Nachbarn an der Türe hing!

Ein besonderer Dank geht an Markus Schwester, die ihren VW-Bus vollkommen selbstlos für 3 Wochen und unzählige Kilometer zur Verfügung gestellt hat. DANKE!



04.03.2022 - 1. Hilfslieferung 

Die Tage bis zur Abfahrt verlaufen sehr turbulent. Neben den vielen Menschen, die uns Sachspenden vorbeibringen gilt es zügig die Geldspenden sinnvoll zu verwenden. Wir versuchen bei verschiedenen Organisationen, Apotheken und Firmen Medikamente zu bekommen. In dieser ersten Phase hat uns die Firma Radecker mit Rat, Tat und Vertrauen geholfen eine sehr große Menge an blutstillenden Mitteln und auch über 4.000 Rettungsdecken zu organisieren. 

Parallel muss die Abholung an den Sammelstellen organisiert werden wie auch die Logistik der Fahrzeuge und Anhänger. Dank der Unterstützung von NB Baumaschinen und unserem lokalen Anhängervermieter aus Heuchlingen waren wir gut gerüstet. Doch die Menge an Spenden lies es nicht zu, im ersten Schwung alles mitzunehmen. Daher konzentrierten wir uns die am dringensten benötigten Dinge. Am Donnerstag Abend war unsere komplette Nachbarschaft auf den Beinen um uns beim Beladen der Fahrzeuge zu helfen. Dann kam der große Tag. Zusammen mit der Hebamme Astrid Kany vom Verein Surgical Mission Saarland e.V. aus Saarbrücken, die ihr Auto ebenfalls vollbeladen hatte, starteten wir noch nach Niederbayern um auch an dieser Sammelstelle möglichst viel mitnehmen zu können. Darüber hat sie ein tolles Video erstellt. Nach einer langen Nacht auf der Autobahn erreichten wir Samstag Vormittag Warschau und konnten glücklich alles entladen. Die Abenteuer auf dem Rückweg erzählen wir Euch gerne bei einem Glas Bier oder Wein;-)

Mit dieser ersten sehr intensiven und auch emotionalen Erfahrung durften wir am Sonntag wohlbehalten wieder zu Hause ankommen. Mit vielen Erfahrungen für die nächsten Aktionen und glücklich, einen kleinen Tropfen auf diesen aktuellen Brand zur Linderung geben zu können.

  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8


und hier noch unser Konvoi, wie er sich in Landshut auf den Weg gemacht hat



01.03.2022 - Sachspenden rollen an

Die ersten Sachspenden treffen ein. Noch ahnen wir nicht, dass die Menge an Hilfsgütern schnell unsere Garage füllen wird und weit über die Kapazitäten der Lagermöglichkeiten hinaus geht. Parallel hat uns das Autohaus Sorg eine Plattform gegeben an ihren Info-Monitoren Werbung für unsere Aktion zu machen.

  • 1
  • 2



28.02.2022 - 19:00 Uhr - mehr als 80 Unterstützende, über 7.000 EUR Spenden

Wir wussten nicht, was auf uns zukommt.
Diese Erkenntnis war an Tag 2 der Ukraine-Hilfe zumindest ansatzweise vorhanden. So viele Menschen senden uns Geld, die ersten uns unbekannten Geldspender vertrauen uns, die erste Sachspende liegt vor unserer Türe und die Emotionen gehen, auch bestimmt durch die Nachrichten aus der Ukraine in einem Wechselbad auf und ab.
Olga ist bereits in Kontakt mit den örtlichen Apotheken um von den Sachspenden Arzneimittel kaufen zu können und wird von Beginn an durch die Apotheke an der Weleda mit dem gesamten Team sehr aktiv unterstützt.
Parallel haben sich 9 weitere Familien bereit erklärt ebenfalls Sachspenden anzunehmen, um die Spendenbereitschaft auch annehmen zu können. Von Offenburg bis Eggenfelden, von Heilbronn bis Nürnberg. Ein unglaubliches Netz ist innerhalb von 36 Stunden entstanden.


27.02.2022 - 22:00 Uhr - über 2.000 EUR Spenden

 

Es ist unfassbar und gleichzeitig überwältigend. Innerhalb von gut 12 Stunden sind alleine auf dem paypal-Konto mehr als 2.200 EUR an Geldspenden eingegangen. Zudem haben wir Anfragen nach Sachspenden erhalten und Unterstützungshilfe an mehreren Standort in Bayern und Baden-Württemberg, die uns bei der Hilfe unter die Arme greifen wollen.
Es ist ein langer Abend voller Hoffnung in dieser doch so schweren und belastenden Zeit! Danke an alle Spenderinnen und Spender, Freiwillige und Helfende!

 


27.02.2022 - 09:00 Uhr - wir wollen etwas tun

 

Der Krieg erreicht nun den 4. Tag und wir können und wollen nicht mehr tatenlos zusehen. Doch was können wir zu zweit schon erreichen?
Lass uns Menschen suchen, die uns unterstützen, helfen und spenden wollen. Gesagt - getan. Also formulieren wir einen Aufruf, den wir über die sozialen Medien teilen, unseren Freunden, Nachbarn und Familien senden und auf Olgas Website platzieren. Alles in der Hoffnung, dass wir vielleicht ein paar Spenden bekommen, die wir irgendwie in Richtung Grenze befördern.
Noch wissen wir nicht, was alleine an diesem Tag alles passieren wird!